5. Museumsnacht

Am 10. Mai 2014 war es soweit, der Förderverein Pfarr- und Heimatmuseum Dedeleben e.V. richtete die 5. Museumsnacht aus.

 

Highlight der "Nacht" war unbestritten der Auftritt der Theatergruppe aus Vogelsdorf mit dem dargebotenen Theaterstück: "Der Theaterbesuch" von C. Valentin.

 

Zahlreiche Besucher waren gekommen, sich jenes Stück anzusehen und konnten sich teilweise nicht vor lachen halten.

 

Eine sehr gelungene Darbietung, die die Theatergruppe den Besuchern vorführte.

 

Aber auch die neue Dauerausstellung:  "Kiebitzdamm" mit teilweise noch nie in Dedeleben veröffentlichten Karten, lockte viele in die Räumlichkeiten des Museums.

 

Die alten Karten haben wir aus dem Niedersächsischen Landes-Staatsarchiv Standort Wolfenbüttel bekommen, die älteste Karte ist aus dem Jahre 1669, da wurde der Große Graben vom Kibitzdamm bis nach Oschersleben erstmalig vermessen.

 

Es gibt  sehr viele verschiedene Schreibweisen vom Kibitzdamm.      

                   

Die Bezeichnung hat nichts mit dem Vogel Kiebitz zu tun.

 

Diese Bezeichnung des Dammes stammt aus dem Slawischen, da sich in der Nähe des Kibitzdamms  eine Slawische Siedlung befand, welche auf den alten Karten auch vermerkt ist.

 

Im Anschluß an das Theaterstück und einer Besichtigung des Museums nahm der ein oder andere Besucher noch eine frisch geräucherte Forelle mit nach Hause oder verweilte ein bißchen bei einem kühlen Getränk oder Leckerem vom Grill.

 

Wir möchten uns auf diesen Weg auch recht herzlich beim Niedersächsischen Landes-Staatsarchiv Standort Wolfenbüttel und dem Landeshauptarchiv Sachsen–Anhalt in Magdeburg bedanken, für die zur Verfügungstellung der Karten.

 

 

Für eine größere Ansicht, bitte das jeweilige Bild anklicken!

 

 

Das Museum bei Facebook: